Bundesgesundheitsminister Spahn führt Impflicht für Kita- und Schulkinder ein.

Mit einen neuem Gesetzentwurf will Spahn Kita- und Schulkinder vor Masern schützen. „Deswegen sollen alle, die eine Kita oder Schule besuchen, gegen Masern geimpft sein. Wer dort neu aufgenommen wird, muss das nachweisen“, sagte Spahn der BILD am Sonntag.

Kinder, die bereits in die Kita oder in die Schule gehen, müssen den Nachweis bis zum 31. Juli 2020 nachreichen. Der Nachweis erfolgt über den Impfpass oder eine Impfbescheinigung. Das gelte auch für die Erzieher, Lehrer und das gesamte Personal. In medizinischen Einrichtungen, wie z.B. in Krankenhäusern oder Arztpraxen, sei das bereits gelebte Praxis. Auch hier müsse das Personal die Impfung nachweisen oder beweisen, die Krankheit bereits durchlitten zu haben und damit immun zu sein. Das schütze die Patienten.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*