„In jedem schläft ein Tier, das unerwartet ausbrechen kann.“

Der Berliner Reporter und Autor Rolf Kremming hat 13 Fälle des Gerichtspsychiaters Werner Platz in einem Buch aufgezeichnet. Von Dietmar Jochum. Sein Hauptinstrument sei immer abwechselnd die persönliche Befragung und die freien Erzählungen des Angeklagten. Fragen und Antworten würden protokolliert und ergäben zusammen mit der Beschreibung von Mimik, Gestik und Sprechweise den abschließenden Befund. Derjenige, […]

Weiterlesen →

Prinzipiell ist es wichtig, dass die Todesfälle, die es bei Oppositionellen in der DDR gab, aufgeklärt werden.

TP-Interview mit dem Bundesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen Roland Jahn in der Friedenskirche Berlin-Grünau. „28 Jahre Wiedervereinigung. Was geht mich heute noch die DDR an?“, war vorgestern das Thema einer Veranstaltung in der Friedenskirche in Berlin-Grünau. Neben dem Bundesbeauftragten für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR, Roland Jahn, nahmen auch der SPD-Abgeordnete aus dem Abgeordnetenhaus […]

Weiterlesen →

In der DDR war der Arbeiter schon etwas wert.

TP-Interview mit dem Kosmonauten Dr. Sigmund Jähn. TP: Herr Dr. Jähn, sind Sie irgendwo traurig, dass die DDR untergegangen ist? Jähn: Ich bin froh, dass dieses Deutschland, das die Heimat unserer Vorfahren ist, wieder ein kleines bisschen größer geworden ist. Obwohl ich Flieger und mal sehr jung war – ich kenne auch viele westdeutsche Flieger, […]

Weiterlesen →

»Wenn man so spart, ist die Stadt nicht zukunftsfähig« Berlin muß haushalten. Kürzungen sollen aber sozialverträglich sein. Ein Gespräch mit Oliver Schruoffeneger

Oliver Schruoffenegger (2) »Wenn man so spart, ist die Stadt nicht zukunftsfähig« Berlin muß haushalten. Kürzungen sollen aber sozialverträglich sein. Ein Gespräch mit Oliver Schruoffeneger TP: Berlin ist bis über beide Ohren verschuldet. Müßte es nicht eigentlich Bankrott anmelden? Schruoffeneger: Die Klage vor dem Bundesverfassungsgericht auf Bundeshilfen war faktisch eine Bankrotterklärung. Leider hat das Bundesverfassungsgericht […]

Weiterlesen →

Hochverrat ist eine Frage des Datums TP-Interview mit dem SPD-Fraktionsvorsitzenden im Berliner Abgeordnetenhaus Klaus Böger

Interview Klaus BOEGER Hochverrat ist eine Frage des Datums TP-Interview mit dem SPD-Fraktionsvorsitzenden im Berliner Abgeordnetenhaus Klaus Böger TP: Herr Böger, das Bundesverfassungsgericht hat im November dieses Jahres entschieden, daß die Verantwortlichen für die Tötungen an der Mauer auch strafrechtlich zur Verantwortung gezogen werden können. Das Rückwirkungsverbot wurde insoweit relativiert. Egon Krenz spricht heute davon, […]

Weiterlesen →

Ich will keinen Gerichtshof.

Interview mit dem Amsterdamer Kriminologen Herman Bianchi. TP: Herr Prof. Bianchi, Sie vertreten – wie Sie es selber sagten – provozierend die These, das Strafrecht sei kein Recht. Ist das nun wirklich provozierend gemeint oder steckt da doch ein großer Teil Überzeugung dahinter? Bianchi: Nicht nur ein großer Teil Überzeugung, sondern eine hundertprozentige Überzeugung. Das […]

Weiterlesen →

Affig, kindisch und lächerlich TP-Interview mit Friedrich Schorlemmer

Interview Schorlemmer Affig Affig, kindisch und lächerlich TP-Interview mit Friedrich Schorlemmer TP: Herr Schorlemmer, wie beurteilen Sie das Urteil gegen Egon Krenz u.a.? Schorlemmer: Wenn Herr Krenz das als Siegerjustiz bezeichnet, dann weiß er nicht, was politisches Strafrecht in der DDR war. DDR-Justiz war „Siegerjustiz“, also Justiz von „Siegern der Geschichte“ über Menschen, die nicht […]

Weiterlesen →

Wenn ich nicht durch die Tür gehen kann, suche ich mir ein Schlupfloch.

TP-Interview mit dem Beauftragten für den Abriss der Berliner Mauer Hagen Koch. Frage: Herr Koch, 1987 sind in der Tageszeitung Neues Deutschland 25 ostdeutsche Grenzsoldaten aufgelistet und porträtiert worden, die, so hieß es, „meuchlings, hinterlistig und feige ermordet“ wurden. In einem Artikel des Deutschlandarchivs ist dieser Artikel 1989 von Peter Boris nachgedruckt worden, der auch […]

Weiterlesen →