Das Großmaul von der GSG-9.

Ein Stasihauptmann schildert Besuche von Westdiplomaten in DDR-Haftanstalten. Von Dietmar Jochum, TP Berlin. Wenn in der DDR inhaftierte westeuropäische Staatsbürger von ihren Botschaften oder Konsulaten Besuche erhielten, war die Staatssicherheit stets präsent. Es wurde dann vor allem darauf geachtet, dass die Gesprächsbedingungen, die sich aus einem Fragekatalog ergaben, genau eingehalten wurden. Nicht gesprochen werden durfte […]

Weiterlesen →

Eine kleine Dosis Hitler-Syndrom.

Der Politikwissenschaftler Eric Frey über Wege des Umgangs mit dem Bösen in der Weltpolitik. Von Dietmar Jochum, TP Berlin. Die Erfahrungen des Zweiten Weltkrieges, konstatiert der Politikwissenschaftler Eric Frey, prägen bis heute nicht nur unzählige Familiengeschichten, sondern auch das Denken über die Politik. In seinem neuen Buch “Das Hitler-Syndrom. Über Wege des Umgangs mit dem […]

Weiterlesen →

Die Interessen Frankreichs wurden nicht von einem Krause vertreten.

Über das neue Buch von Friedrich Wolff „Einigkeit und Recht“. Von Dietmar Jochum, TP Berlin. „Wäre man mit den ‚DDR-Verbrechern‘ so verfahren wie mit den Nazis, hätte es gar keine Strafverfolgung gegeben. Gegenüber den braunen Verbrechern wurden beide Augen zugedrückt, Mörder wurden amnestiert, begnadigt und freigesprochen. Gegenüber den DDR-Beschuldigten wurden dagegen die gewagtesten Rechtskonstruktionen erdacht, […]

Weiterlesen →

Aus der Toolbox des Kalten Krieges.

Ein »Terrorismus-Lexikon«. Von Dietmar Jochum, TP Berlin Wer von diesem Band ein herkömmliches Nachschlagewerk erwartet, wird auf den ersten Blick enttäuscht sein. Die Autoren selbst räumen ein, daß »kein im strengen Wortsinn lexikalisches Werk entstanden« ist. Sie bezeichnen es vielmehr als eine Art »Feature-Lexikon«, in dem komplexe Themen in größeren Abhandlungen untersucht werden. Damit versprechen […]

Weiterlesen →

Sachsen ist überall.

Drei Autoren untersuchen die Unabhängigkeit der deutschen Justiz. Von Dietmar Jochum, TP Berlin. Manche haben einen Schutzengel, Daimler hat die Staatsanwaltschaft.« So kommentierten Konzerninsider des Stuttgarter Unternehmens die Rolle der Stuttgarter Anklagebehörde, als es um die Aufklärung von mit Schmiergeldern verbundenen Auslandsgeschäften des schwäbischen Automobilherstellers ging. Auch der Spiegel hielt nicht hinterm Berg, als er […]

Weiterlesen →

Unter Häftlingen bin ich zu Hause.

Die Knastweltreise des Belgiers Jan De Cock offenbart erstaunliche und erschreckende Gefängniseindrücke. Von Dietmar Jochum, TP Berlin Eigentlich wollte Jan De Cock nach Abschluß eines Hilfprojekts für Leim schnüffelnde Straßenkinder in Chile in sein Heimatland Belgien zurückkehren. Weil sich der Entwicklungshelfer in den vorangegangenen Jahren aber mehr und mehr für Strafgefangene eingesetzt hatte, wollte er […]

Weiterlesen →

Der beste Flüchtling ist ein toter Flüchtling Die Historikerin Marion Detjen hat die Fluchthilfe im geteilten Deutschland durchleuchtet

Marion Detjen Der beste Flüchtling ist ein toter Flüchtling Die Historikerin Marion Detjen hat die Fluchthilfe im geteilten Deutschland durchleuchtet Von Dietmar Jochum, TP Berlin Als der Fluchthelfer Dieter Thieme im Jahre 1964 von dem Schriftsteller Uwe Johnson zur Motivation seiner Fluchthelfertätigkeit befragt wurde, antwortete er unter anderem: „Aber ich tue es nicht um der […]

Weiterlesen →

Gesichert aufs Abstellgleis Frank Schumann würdigt den 1973 verstorbenen SED-Politiker Anton Ackermann in einem Buch

Anton Ackermann Gesichert aufs Abstellgleis Frank Schumann würdigt den 1973 verstorbenen SED-Politiker Anton Ackermann in einem Buch Von Dietmar Jochum, TP Berlin Anton Ackermann, hebt Herausgeber Frank Schumann in seinem zum 100. Geburtstag des 1973 verstorbenen SED-Politikers erschienenen Buch “Anton Ackermann. Der deutsche Weg zum Sozialismus“ hervor, gehörte zu jener Generation deutscher Kommunisten, die ehrlich […]

Weiterlesen →

Friedliche Koexistenz? Zum Sammelband »Europa und der Islam«

Friedliche Koexistenz Friedliche Koexistenz? Zum Sammelband »Europa und der Islam« Von Dietmar Jochum, TP Berlin Das Königsteiner Forum, das 1980 u. a. vom FAZ-Herausgeber Bruno Deschamps ins Leben gerufen wurde, veranstaltet jährlich Vortragsreihen zu gesellschaftsrelevanten Themen und legt mit dem jetzt erschienenen Sammelband »Europa und der Islam« die Vorträge zum Jahresthema 2004 vor. Für den […]

Weiterlesen →

Folter: Die lange Tradition nutzloser Quälerei Im beb.ra-Verlag begibt sich Robert Zogalla auf die Suche nach der Wahrheit

Folter-Die lange Tradition nutzloser Quälerei Folter: Die lange Tradition nutzloser Quälerei Im beb.ra-Verlag begibt sich Robert Zogalla auf die Suche nach der Wahrheit Von Dietmar Jochum, TP Berlin Ob die Anwendung staatlicher Gewalt zur Erzwingung von Informationen oder Geständnissen jemals der Wahrheitsfindung dienen sollte, hält der Historiker und »Hexenforscher« Robert Zagolla für äußerst fraglich. In […]

Weiterlesen →