Revisionsverwerfung in Nürburgring-Affäre.

BGH-Beschlüsse vom 18. August 2020 – 3 StR 245/20 und 26. November 2015 – 3 StR 17/15. Das Landgericht Koblenz hat den Angeklagten wegen Untreue in vier Fällen und falscher uneidlicher Aussage zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von zwei Jahren und drei Monaten verurteilt. Der 3. Strafsenat des Bundesgerichtshofs hat die hiergegen gerichtete Revision des Angeklagten verworfen. […]

Weiterlesen →

Fußballspieler Messi obsiegt vor EU-Gerichtshof.

Der EU-Gerichtshof wies die Rechtsmittel zurück, die das EUIPO und ein spanisches Unternehmen gegen das Urteil des Gerichts eingelegt haben, mit dem Fußballspieler Lionel Messi die Eintragung der Marke „MESSI“ für Sportartikel und Sportbekleidung gestattet wurde. Im August 2011 meldete der Fußballspieler Lionel Andrés Messi Cuccittini beim Amt der Europäischen Union für geistiges Eigentum (EUIPO) […]

Weiterlesen →

Pressemitteilung des Amtsgerichts Düsseldorf vom 4.9.2020 darf weiter verbreitet werden.

Die durch das Amtsgericht Düsseldorf veröffentlichte Pressemitteilung vom 4.9.2020 über die Anklageerhebung gegen einen ehemaligen Fußballnationalspieler C.M. darf weiter verbreitet werden. Auch entsprechende mündliche Erklärungen gegenüber Medienvertretern dürfen abgegeben werden. Das hat die 20. Kammer des Verwaltungsgerichts Düsseldorf mit Beschluss vom gestrigen Tag, der den Beteiligten bekannt gegeben worden ist, entschieden und damit einen Eilantrag […]

Weiterlesen →

André Hahn im Gespräch mit Eisschnelllauf-Präsident Matthias Große.

„Ich hoffe, dass die Deutsche Eisschnelllauf-Gemeinschaft (DESG) auf ihrer Mitgliederversammlung am 19. September die Voraussetzungen schafft, um aus ihrer derzeitigen Krise wieder hinaus zu finden“, erklärt der sportpolitische Sprecher der Bundestagsfraktion DIE LINKE, André Hahn, nach seinem heutigen Gespräch im Reichstagsgebäude mit dem kommissarischen Präsidenten der DESG, Matthias Große, und seiner Generalbevollmächtigten für den sportfachlichen […]

Weiterlesen →

„Badman & Robben“.

Heute hat die auf Urheberecht spezialisierte 21.Zivilkammer des Landgerichts München I der Klage eines Grafikers gegen die FC Bayern München AG stattgegeben (Az. 21 O 15821/19).  Bei der durch den Kläger angefertigten Zeichnung der beiden Profifußballer Franck Ribéry und Arjen Robben  – in Zusammenschau mit dem verwendeten Slogan „The Real Badman & Robben“ – handelt […]

Weiterlesen →

Lizenzspieler hat ein Recht auf Informationen bei Wechsel zu einem anderen Verein.

Hat ein Lizenzspieler ein Recht darauf zu wissen, welche Provisionen seine Beratungsfirma von dritter Seiter für seinen Wechsel von einem Verein zu einem anderen erhalten hat?  Das Landgericht Köln entschied nun, dass der Spieler alle Informationen erhalten muss, die seinen Wechsel zu einem anderen Verein betreffen.  Der Kläger (Konstantin Rausch) ist ein ehemaliger Lizenzspieler des […]

Weiterlesen →

Gesundheitsministerkonferenz: Öffnung der Stadien für Zuschauerinnen und Zuschauer hat gesundheitspolitisch keine Priorität.

Die Gesundheitsministerinnen und Gesundheitsminister der Länder sind gemeinsam mit dem Bundesgesundheitsminister zu der Überzeugung gelangt, dass vor dem Hintergrund der pandemischen Lage die Öffnung der Stadien für Zuschauerinnen und Zuschauer nicht vertreten werden kann. Das wäre nach Auffassung der GMK das falsche Signal, auch an andere gesellschaftliche Bereiche. Die GMK hat die Vorlage eines Konzeptes […]

Weiterlesen →

DFB-Pokalfinale bleibt bis 2025 im Olympiastadion.

Das DFB-Pokalfinale wird bis 2025 im Berliner Olympiastadion ausgetragen. Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, und der Präsident des Deutschen Fußballbundes, Fritz Keller, haben heute die diesbezügliche Rahmenvereinbarung im Olympiastadion unterzeichnet. Müller: „Das wichtige Finale um den deutschen Fußball-Pokal bleibt für fünf weitere Jahre in der deutschen Hauptstadt. Das ist ein guter Tag für […]

Weiterlesen →

Bundesgerichtshof zum Schadensersatzanspruch eines Fußballvereins nach Zwangsabstieg.

BGH-Beschluss vom 24. April 2020 – II ZR 417/18. Der u.a. für das Vereinsrecht zuständige II. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat über den Anspruch eines Fußballvereins auf Wiederzulassung zur Teilnahme am Spielbetrieb in der Regionalliga nach einem zu Unrecht angeordneten Zwangsabstieg entschieden. Sachverhalt: Der Beklagte führt als regionaler Fußballverband den Spielbetrieb der bei ihm eingerichteten Ligen […]

Weiterlesen →

Für „differenzierte Sicht“ geworben.

Zingler: „Meinungsfreiheit und Menschenwürde gehören zusammen“.   Beim Spiel des 1. FC Union Berlin gegen den VfL Wolfsburg am heutigen Sonntag (01.03.2020) kam es in der ersten Halbzeit zu zwei Spielunterbrechungen aufgrund von Bannern, die auf der Waldseite des Stadions An der Alten Försterei gezeigt wurden. Während die Spruchbänder, die zur ersten Unterbrechung führten, eine […]

Weiterlesen →