Der SC Freiburg kommt nicht vom Fleck.

Der SC Freiburg musste am 29. Bundesliga-Spieltag eine erneute Heimniederlage hinnehmen. Gegen den Tabellenfünfzehnten VfL Wolfsburg unterlag der Sport-Club im ausverkauften Schwarzwald-Stadion mit 0:2 (0:1). Daniel Didavi (2.) traf früh für die Gäste und erzielte in der 83. Minute auch den zweiten Treffer für die Niedersachsen. In der Nachspielzeit scheiterte Nils Petersen (90.+4) noch mit einem Handelfmeter an VfL-Torhüter Koen Casteels.

Stimmen und Interviews zum Spiel

Pressekonferenz nach der Partie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*