„Wir wollen Künstler auf internationaler Ebene dazu ermutigen, Inhalte zu schaffen, die eine starke Botschaft in sich tragen.“

Unter der Schirmherrschaft der Berliner Staatssekretärin für Bürgerschaftliches Engagement, Sawsan Chebli, fand heute Abend eine  Premiere der Initiative „Songs of Substance“ im Berliner (Roten) Rathaus statt. „SOS“ sei der Versuch der kreativen Lösung für Themen wie Sexismus und populistisches Denken, „welche leider zur Norm geworden sind und kommerziellen Wert in unserer Musik und Gesellschaft bekommen haben“.

Sängerin und Bundesverdienstkreuzträgerin (am Bande) Jocelyn B. Smith, die dazu eingeladen hat: „Wir wollen Künstler auf internationaler Ebene dazu ermutigen, Inhalte zu schaffen, die eine starke Botschaft in sich tragen. Das ist unsere Chance, den jüngeren und noch folgenden Generationen die richtigen Werte zu vermitteln.“

Die TP Presseagentur Berlin dokumentiert den Abend in Fotos und Videos.

Sawsan Chebli und Jocelyn B. Smith

Fotoquellen/Videos: TP Presseagentur Berlin

Weitere Videos werden später eingefügt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*