„Es geht um unsere Freiheit.“

Müller verurteilt Aktion der „Identitären“.

Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, verurteilt und erklärt zu den Angriffen der sogenannten „Identitären Bewegung“ auf Einrichtungen von Medien und Parteien:

„Die jüngste Aktion der sogenannten Identitären ist für alle Demokratinnen und Demokraten, die engagiert für unsere freiheitlich demokratische Grundordnung gegen Rechtspopulisten, Rechtsextreme, Antisemiten und Fremdenfeinde einstehen, ein Angriff auf ihre grundlegenden Werte. Ich verurteile dies auf das Schärfste. Einmal mehr entlarvt sich diese ‚Bewegung‘ selber, denn diese bundesweite Attacke auf Parteien und Medien zeigt auf, wer und was diesen Leuten ein Dorn im Auge ist: die Repräsentanten unserer parlamentarischen Demokratie, zu der freie und kritisch berichtende Medien genauso gehören wie Parteien, in denen Bürgerinnen und Bürger sich für das Wohl unseres Landes und seiner Menschen einsetzen. Leute wie die Identitären wollen ein Deutschland, in dem die Freiheiten und Grundrechte nicht mehr gelten. Dem müssen sich alle Demokratinnen und Demokraten quer durch alle Parteien und gesellschaftlichen Gruppen entgegenstellen. Es geht um unsere Freiheit.“

Weiter sagte Müller: „Ich bin sicher, dass die zuständigen Stellen des Staatsschutzes und der Sicherheitsbehörden alle gebotenen Ermittlungen mit Nachdruck zum Erfolg führen werden.“

Fotoquelle: TP Presseagentur Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*