Flaniermeile Friedrichstraße in Berlin startet Ende August.

Die Einkaufsstraße soll attraktiver werden, mit mehr Platz für Fußgänger*innen und Radfahrende, mit Sitzgelegenheiten und Begrünung – und ohne Autoverkehr. Vom 29. August 2020 bis Ende Januar 2021 wird der Straßenraum auf der Friedrichstraße im Abschnitt zwischen Französischer Straße und Leipziger Straße neu verteilt: Während der Dauer der „Flaniermeile Friedrichstraße“ ist eine Durchfahrt für den […]

Weiterlesen →

Müller zum 75. Geburtstag des Regisseurs Wim Wenders.

Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, würdigt zum  heutigen 75. Geburtstag den Filmkünstler, Fotografen und Träger des Verdienstordens des Landes Berlin Wim Wenders: „Unsere Stadt verdankt Wim Wenders eines ihrer herausragendsten cineastischen Porträts. Wer etwas über das Berlin vor dem Fall der Mauer erfahren will, der sieht ‚Der Himmel über Berlin‘. Dieser nach dem […]

Weiterlesen →

„Mahnung zum Einsatz für Freiheit und Demokratie“.

Liedtke und Woidke gedenken der Opfer von Mauer und SED-Diktatur. Brandenburgs Landtagspräsidentin Prof. Dr. Ulrike Liedtke und Brandenburgs Ministerpräsident Dr. Dietmar Woidke haben heute anlässlich des Mauerbaus vor 59 Jahren an die Opfer von deutscher Teilung und SED-Diktatur erinnert. Bei einer gemeinsamen Gedenkveranstaltung legten sie Kränze am Gedenkstein in Kleinmachnow (Potsdam-Mittelmark) sowie am Gedenkkreuz in […]

Weiterlesen →

„Erinnerung an Unfreiheit und Diktatur wachhalten in Zeiten, in denen die Demokratie erneut gefährdet ist“.

Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, erklärt im Vorfeld der Gedenkveranstaltungen zum 59. Jahrestag des Mauerbaus: „Wir stehen gemeinsam in der Verantwortung, die Erinnerung an Unfreiheit und Diktatur wach zu halten und Freiheit und Demokratie zu schützen in Zeiten, in denen sie erneut gefährdet sind.“ Müller weiter: „Am 13. August gedenken wir der Opfer […]

Weiterlesen →

Erster Pop-Up-Store für Gebrauchtwaren in Berliner Kaufhaus.

Initiative Re-Use Berlin startet erneut Aktions- und Sammeltage, bei denen gut erhaltene Gebrauchtwaren abgegeben werden können. Erstmals werden in einem Berliner Kaufhaus gut erhaltene Gebrauchtwaren in einem Pop-Up-Store angeboten. Die Initiative Re-Use Berlin wird ab dem 9. September für ein halbes Jahr in der 3. Etage im Karstadt Hermannplatz für die Wiederverwendung von Gebrauchtwaren werben: […]

Weiterlesen →

Coronavirus: Kein Mindestabstand in Berliner Schulen.

Die Schulen in Berlin dürfen ohne den Mindestabstand von 1,5 Metern öffnen, der ansonsten bei physischen sozialen Kontakten in der Öffentlichkeit einzuhalten ist. Das hat das Verwaltungsgericht Berlin am 7. August 2020 in einem Eilverfahren entschieden. Zwei Berliner Schülerinnen und ihre Eltern hatten um Rechtsschutz nachgesucht und geltend gemacht, dass auch in der Schule der […]

Weiterlesen →

Berliner Justiz erinnert an Marie Munk.

Vor 90 Jahren wurde Dr. jur. Marie Munk (1885-1978) am Landgericht Berlin III, der heutigen Dienststelle Tegeler Weg, zur Richterin auf Lebenszeit ernannt. Sie war eine Pionierin – erste examinierte Volljuristin, erste Rechtsanwältin Preußens und erste Richterin Berlins. Am 11. August 1930 wurde sie am Landgericht Berlin III als erste Frau in Berlin zur Richterin […]

Weiterlesen →

Coronavirus: Derzeit 9697 bestätigte Fälle in Berlin.

In Berlin gibt es derzeit 9697 bestätigte Fälle des neuartigen Coronavirus. Die Kontaktpersonen werden weiterhin im Rahmen der Containmentstrategie ermittelt, kontaktiert und isoliert. 4777 Personen sind männlich, 4919 weiblich. Bei einer Person wurde das Geschlecht nicht übermittelt. Im Krankenhaus isoliert und behandelt werden 36 Personen, davon werden 14 intensivmedizinisch behandelt. Alle anderen Personen sind häuslich […]

Weiterlesen →

dju warnt vor Einschränkungen der Pressefreiheit durch Berliner Polizei.

Im Zusammenhang mit der beabsichtigten Räumung der Kiezkneipe „Syndikat“ im Neuköllner Schillerkiez am 7. August 2020 warnt die Deutsche Journalistinnen- und Journalisten-Union (dju) in ver.di Berlin-Brandenburg vor Einschränkungen der Pressefreiheit durch die Berliner Polizei. Bei Räumungen kam es nach Auffassung von ver.di/dju immer wieder zu unverhältnismäßigen Einschränkungen der Pressefreiheit. Journalist/inn/en hätten keine Möglichkeit bekommen, mit […]

Weiterlesen →

Ver.di zieht negative Bilanz der Anti-Corona-Demo am Wochenende in Berlin.

ver.di kritisiert das Verhalten der Berliner Polizei und der Veranstalter der rechtsoffenen bis teilweise rechtsextremen Demonstration „Tag der Freiheit“ scharf. Jörg Reichel, Landesgeschäftsführer der Deutsche Journalistinnen- und Journalisten-Union (dju) in ver.di Berlin-Brandenburg: „Die Veranstalter haben trotz mehrfacher Aufforderungen der Einsatzleitung der Berliner Polizei der Presse keinen freien Zugang in den Pressebereich der Kundgebung auf der […]

Weiterlesen →