Festnahme im Cum-Ex-Skandal – Anwalt in U-Haft.

Der prominente Steuerjurist Ulf Johannemann ist seit Freitagnachmittag wegen Fluchtgefahr in Untersuchungshaft.

Mit der Inhaftierung erreicht der Cum-Ex-Steuerskandal eine neue Stufe. Die Behörden wollen offenbar Härte demonstrieren.

Johannemann hat im Verlauf des Jahres bei den Ermittlern bestritten, illegal agiert zu haben.

Von Klaus Ott und Jan Willmroth, Frankfurt.

Im größten deutschen Steuerskandal kann man leicht den Überblick verlieren. Es geht um Aktiengeschäfte, die kaum jemand versteht und die nur dazu dienten, sich am Fiskus zu bereichern. Der Schaden für die Staatskasse geht in die Milliardenhöhe. Es gibt mehrere Hundert Beschuldigte in einer kaum überschaubaren Zahl von Fällen. Banken wurden durchsucht, und sogar Anwaltskanzleien. In einem ersten Strafprozess stehen zwei frühere Investmentbanker in Bonn vor Gericht, weitere Prozesse sollen folgen. Eines gab es aber in jahrelangen Ermittlungen hierzulande noch nie: Eine Festnahme wegen des Verdachts, am organisierten Griff in die Staatskasse beteiligt gewesen zu sein.

Das ist seit wenigen Tagen anders. Nach Informationen von Süddeutscher Zeitung und WDR sitzt der prominente Steuerjurist Ulf Johannemann seit Freitagnachmittag wegen Fluchtgefahr in Untersuchungshaft. Johannemann war…

Quelle und weiterlesen: https://www.google.com/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=1&cad=rja&uact=8&ved=2ahUKEwigzs3J_IrmAhUPesAKHSK3AIMQFjAAegQIAhAB&url=https%3A%2F%2Fwww.sueddeutsche.de%2Fwirtschaft%2Fcum-ex-freshfields-anwalt-u-haft-verhaftung-1.4700226&usg=AOvVaw3Yr8K8oIWN4HYeeedP3C14

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*