Flucht- und Verdunkelungsgefahr.

Die Staatsanwaltschaft München I hat heute früh den Geschäftsführer der Cardsystems Middle East FZ-LLC, eine Tochtergesellschaft der Wirecard AG mit Sitz in Dubai als Beschuldigten vernommen und aufgrund eines bereits zuvor beantragten Haftbefehls festgenommen. Der Beschuldigte wurde sodann heute Nachmittag dem Haftrichter vorgeführt, der auf Antrag der Staatsanwaltschaft den Haftbefehl eröffnete und Haftfortdauer anordnete.

Der Beschuldigte war aus Dubai angereist und hat sich dem Verfahren gestellt. Der Haftbefehl stützt sich u.a. auf den dringenden Tatverdacht des gemeinschaftlichen Betrugs und versuchten gemeinschaftlichen Betrugs jeweils im besonders schweren Fall sowie den Verdacht der Beihilfe zu anderen Straftaten. Als Haftgründe bestehen Fluchtgefahr und Verdunkelungsgefahr.

Fotoquelle: By Web Summit – SAM_2800, CC BY 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=74256444

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*