„Mordanschlag nur um Haaresbreite überlebt“.

Außenminister Maas anlässlich der Verleihung des Sacharow-Preises für geistige Freiheit 2021 an Alexej Nawalny.

20.10.2021

Anlässlich der Verleihung des Sacharow-Preises für geistige Freiheit 2021 an Alexej Nawalny erklärte Bundesaußenminister Heiko Maas heute:

„Alexej Nawalny versinnbildlicht wie kaum ein Zweiter, welch bitteren Preis es haben kann, sich politisch und gesellschaftlich zu engagieren.

Er wurde in Russland mit einem verbotenen Nervenkampfstoff vergiftet und hat diesen Mordanschlag nur um Haaresbreite überlebt. Derzeit verbüßt er eine brutale Lager-Strafe aufgrund eines willkürlichen und offenkundig unverhältnismäßigen Urteils – was unlängst auch der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte feststellte. Dieser Preis ist auch ein unmissverständlicher Aufruf an Russland, Alexej Nawalny endlich freizulassen!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*