Kenianer Kipchoge sensationell beim Berlin Marathon 2018 in Berlin.

Fotoquelle: ver.di/Andreas Kraska, Collage: TP Presseagentur Berlin.

Ver.di gratuliert dem heutigen Sieger und aktuellen Weltrekordinhaber Eliud Kipchoge aus Kenia zu seiner sensationellen Leistung beim Berlin Marathon 2018 in Berlin via TP Presseagentur Berlin.

Kipchoge lief die Strecke in 2:01:39 Stunden und unterbot den alten Rekord von Dennis Kimetto aus dem Jahr 2014 (ebenfalls in Berlin gelaufen) um mehr als eine Minute.

Bei den Frauen lief – ebenfalls aus Kenia – Gladys Cherono einen neuen Streckenrekord und kam in 2:18:11 Stunden als Siegerin ins Ziel.

Dies war die 35. Teilnahme der Gewerkschaft ver.di. Sie feuerte die Läufer am Kilometer 34 wieder kräftig an.

Die Organisation hatte  – wie in allen vergangenen Jahren – der Vorsitzende des örtlichen Fachbereichsvorstandes Berlin (Telekommunikation / IT) Andreas Kraska geleitet.

Unterstützt wurde er von vielen freiwilligen Helferinnen und Helfern aus dem Vorstand und seiner Familie.

Fotoquelle: ver.di/Andreas Kraska

Collage: TP Presseagentur Berlin

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*